Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

                       

Homepage Franz-Josef Wynen

für den 9.12.16

(erstellt gegen 9.10 h)

 

 "Ohne die Nacht wüssten wir nichts von den Sternen!"  

 

 

 

Das ist die berühmte "Sternennacht" van Gogh´s!  Allerdings ist die Nacht relativ hell, und die Sterne haben sogar ein "Umfeld".

Ein Künstler hat immer "freie Hand"...

Und nun gehe ich noch einmal zurück nach München:

 Und wir sind sofort im Zentrum auf dem Marienplatz. Man sieht das Rathaus mit dem großen Christbaum davor und auch den Christkindlmarkt; links die Mariensäule und die Frauentürme.

Eine ungewöhnliche Auslage, die sofort alle Blicke auf sich zieht.

Es scheinen aber keine echten Totenköpfe zu sein - bei der künstlerischen Gestaltung...

 

 

 

Nun sind wir wieder auf dem Viktualienmarkt und sehen das Denkmal von Ida Schumacher.

Sie war wohl ein Münchner Original, das noch heute verehrt wird, wie man an dem Schmuck sieht, den man ihr umgehängt hat.

 

 

 

 

 

 

 Am Straßenrand ist dieser Künstler am Werk und gestaltet seinen Lumpi, einen Hund mit Schlappohren, der fast fertig ist.

Die eingesetzten Augen und die Nasenspitze vermitteln den Eindruck, dass er lebendig ist. Allerdings wird er am Abend wieder "gestorben" sein...

 

 Ganz zum Schluss gehe ich noch einmal auf die Theresienwiese und an dem "Räderbaum" vorbei. Dies ist der untere Teil desselben, und die Leute fragen sich, ob das alles ausrangierte Räder sind. Sie sehen nämlich noch so brauchbar aus...

Ja, das war´s mal wieder. Der Langerweher Pensionär grüßt Euch alle herzlich und wünscht ein schönes Advent-Wochenende!